https://www.kinderrheuma.com/uploads/images/Header/service_presseberichte.jpg

Presseberichte

Treffpunktleiter werden gefördert

04.04.2016  |   Kategorie: 2016

Sendenhorst (gl). „Das einzig gute am Rheuma ist, dass andere es auch haben.“...

Sehr treffend hat ein achtjähriges Mädchen vor einigen Jahren diesen Satz formulierte. Da Rheuma bei Kindern eher selten ist, sind viele Familien oft allein mit den täglichen Schwierigkeiten, die der Alltag mit einem chronisch kranken Kind mit sich bringt. Daher hat der Bundesverband Kinderrheuma 2009 regionale Eltern-Selbsthilfegruppen, genannt „Kinderrheuma-Treffpunkte“, gegründet. Regelmäßig kommen neue hinzu. Bundesweit bieten 26 Gruppen Austausch und Unterstützung für betroffene Familien.

Um die Gruppenleiter der Treffpunkte zu stärken und Gelegenheit zur Fortbildung zu geben, fand im März ein zweitägiger Workshop statt. Strategien zur Gruppenleitung und der Umgang mit Konfliktsituationen waren Themen. Dank der DAK Gesundheit, die 2016 dass Projekt fördert, wurden die Leiter qualifiziert.

Quelle: Die Glocke, 04.04.2016

 

Foto (v.l.n.r): Kathrin Wersing (Dipl.-Sozialarbeiterin, Bundesverband Kinderrheuma), Karsten Prinz (Kundenberater, DAK), Gaby Steinigeweg (1. Vorsitzende, Bundesverband Kinderrheuma)

Der Bundesverband

Der Verein wurde 1990 gegründet und seine Mitglieder sind zum Großteil Eltern rheumakranker Kinder und Jugendlicher. Sie kennen die Probleme, die diese Krankheit mit sich bringt und stehen anderen gern mit Rat und Tat zur Seite. Heute hat der Bundesverband über 400 Mitglieder.

Hier erfahren Sie mehr...

Geldspenden    Krankheitsbewältigung



Über Uns

Projekte

Kinder- & Jugendrheuma

RAY

Helfen & Spenden

Service

Bundesverband Kinderrheuma e.V.

© 2019 Bundesverband Kinderrheuma e.V. Google+ | YouTube

Kontakt  |  Impressum