https://www.kinderrheuma.com/uploads/images/Header/service_presseberichte.jpg

Presseberichte

Lüdinghausen - Theater spielen, selbst Spaß haben und anderen eine Freude machen

13.11.2018  |   Kategorie: 2018

Lüdinghausen - Theater spielen, selbst Spaß haben und anderen eine Freude machen – das ist die Maxime des Plattdeutschen Vereins Lüdinghausen. Und am Ende, sprich nach den Vorstellungen seiner Theaterstücke, spendet der PVL auch noch – und macht damit wiederum anderen eine Freude. 



Claudia Jankord (r.), Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Kinderrheuma, nahm die Spende aus den Händen von Stephan Röckmann (Kassierer beim Plattdeutschen Verein Lüdinghausen) und seiner Frau Anne entgegen. Foto: PVL 

Wenn ein Kind an Rheuma erkrankt, bedeutet dies eine tiefgreifende Veränderung des alltäglichen Lebens und betrifft die gesamte Familie. Das Leben mit Rheuma neu zu lernen und zu meistern – dabei hilft der Bundesverband Kinderrheuma, der sein Familienbüro im St.-Josef-Stift Sendenhorst hat. Dort überreichte jetzt der Vorstand des Plattdeutschen Vereins Lüdinghausen (PVL) erstmals eine Spende. „Wo es sinnvoll ist zu helfen, da möchten wir was tun“, heißt es dazu in der Pressemitteilung des Vereins. 

Der Bundesverband für Kinderrheuma unterstützt verschiedenste Projekte, um Kindern und Jugendlichen das Leben mit Rheuma zu erleichtern. Zu diesen gehören unter anderem: Kunst und Musiktherapie oder auch die Lachtherapie mit den Klinik-Clowns, die die Kinder auf der Station besuchen und sie mit ihrer lustigen Art immer wieder verzaubern. Außerdem gibt es Familienfortbildungen und Seminare zum „Auftanken“. Auch die Jugendgruppe Ray, was so viel bedeutet wie „Rheumatoid Arthritis‘s Yours“ oder „Rheuma ist ein Teil von dir“, gehört dazu. 

Wie so häufig stellt die dauerhafte Finanzierung eine der größten Herausforderungen für die Vereinsarbeit dar, wissen Jutta Weber (Diplom-Sozialpädagogin) und Claudia Jankord aus dem erweiterten Vorstand, die auf verschiedene Netzwerke hinwies, die für die Arbeit von Bedeutung seien.
Neben dem Bundesverband Kinderrheuma unterstützt der PVL zusätzlich in diesem Jahr die MS-Selbsthilfegruppe Lüdinghausen, die BSG Lüdinghausen, die Hospizgruppen in Lüdinghausen und Dülmen, das „offene Ohr“, die Kinderheilstätte Nordkirchen sowie den Arbeitskreis Asyl.
Da die Mittel aus den Einnahmen des plattdeutschen Theaters stammen, weist der PVL schon mal auf die Aufführungstermine des neuen Theaterstücks „De Ieshillige“ hin. Die Premiere ist am 12. Januar (Samstag) um 17 Uhr in der Aula des Schulzentrums. Die weiteren Aufführungen finden am 13. Januar (Sonntag) um 15 Uhr, am 19. Januar (Samstag) um 19.30 Uhr, am 20. Januar (Sonntag) um 15 Uhr, am 26. Januar (Samstag) um 17 Uhr sowie am 27. Januar (Sonntag) um 15 Uhr statt, ebenfalls in der Schulaula.


Copyright Foto: PVL
Copyright Text: Westfälische Nachrichten
Veröffentlichung: 13.11.2018

Der Bundesverband

Der Verein wurde 1990 gegründet und seine Mitglieder sind zum Großteil Eltern rheumakranker Kinder und Jugendlicher. Sie kennen die Probleme, die diese Krankheit mit sich bringt und stehen anderen gern mit Rat und Tat zur Seite. Heute hat der Bundesverband über 400 Mitglieder.

Hier erfahren Sie mehr...

Geldspenden    Krankheitsbewältigung



Über Uns

Projekte

Kinder- & Jugendrheuma

RAY

Helfen & Spenden

Service

Bundesverband Kinderrheuma e.V.

© 2021 Bundesverband Kinderrheuma e.V. | YouTube

Kontakt  |  Impressum