https://www.kinderrheuma.com/uploads/images/Header/newsletter_4992x1433.jpg

Newsletter

RAY Newsletter September 2020

29.09.2020  |   Kategorie: Newsletter-Archiv

Liebe RAY Mitglieder und Interessierte,

der September neigt sich dem Ende zu und auch der Sommer scheint nun wirklich vorbei zu sein.

Wir wünschen Euch viel frischen Wind für Euren herbstlichen Alltag.

 

Herzliche Grüße aus dem Familienbüro

 

Hinweis vom Kindernetzwerk:

Über junge Menschen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung, Depressionen und das Potenzial Junger Selbsthilfe:

Kostenlose Vorführungen neuer Doku für Betroffene, Gruppen und Beratungsstellen

Junge Menschen, die sich mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen arrangieren müssen, leiden häufig zusätzlich unter psychischen Erkrankungen – insbesondere Depressionen. In der Dokumentation "Nicht allein sein" wird dieses verstrickte Problem aus der Perspektive Betroffener beleuchtet – und Auswege durch die Selbsthilfe aufgezeigt. Sie wird an drei Terminen kostenfrei in Programmkinos in Wuppertal, Köln und Berlin aufgeführt und kann anschließend gegen eine kleine Gebühr in der Selbsthilfearbeit genutzt werden.

Die Doku „Nicht allein sein: Aufgefangen werden – anstatt abzustürzen“ portraitiert vier junge Menschen, die zwei einschneidende Lebenserfahrungen miteinander verbinden: 1. Einst an einem Punkt im Leben angekommen zu sein, von dem aus es ohne fremde Hilfe nicht mehr weiterging. 2. Heute selbst diejenigen zu sein, die anderen Hilfe bieten, indem sie sich in verschiedenen Formen der Selbsthilfe engagieren – und etwa in diesem Film offen und selbstbewusst darüber berichten, wie einem das Leben mitspielen kann und was das Besondere an Junger Selbsthilfe ist.

Die ProtagonistInnen des Films sind Jennifer (22), Oliver (28), Monique (20) und Alena (22), die schon in jungen Jahren Diagnosen wie Lymphödem, ADHS, Endometriose oder Augenkrebs erhalten haben – und inmitten von Gefühlen der Isolation, Andersartigkeit oder Depressivität im Sinne der Selbsthilfe „den Schalter umgelegt“ haben.

Die Doku wird an drei Terminen öffentlich und kostenlos aufgeführt. Anschließend kann sie gegen eine kleine Gebühr für die Aufklärungsarbeit – beispielsweise in Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen – genutzt werden.

Termine: 29.09.20, 19:00 Uhr, Rex Filmtheater Wuppertal; 30.09.20, 19:00 Uhr, Rex am Ring Köln; 05.10.20, 18:00 Uhr, Moviemento Berlin – mit Publikumsdiskussion mit den ProtagonistInnen. Der Eintritt ist frei. Kartenreservierung unter: www.medienprojekt-wuppertal.de

Trailer und weitere Infos: https://www.kindernetzwerk.de/de/aktiv/JungeSelbsthilfe/Filmprojekt-Junge-Selbsthilfe-knw.php

Entstanden ist der Film in einer Kooperation zwischen dem Medienprojekt Wuppertal, der BAG Selbsthilfe, dem Kindernetzwerk und einer Förderung der DAK Gesundheit, um in der Öffentlichkeit mehr Bewusstsein zu schaffen für die besondere Belastungssituation von jungen Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen und das hohe Risiko psychischer Folge- und Begleiterkrankungen - sowie zur Stärkung der Selbsthilfearbeit in Gruppen und Organisationen und des Empowerments Betroffener.

 

Rückblick: RAY-Aktiv-Wochenende in Münster

Vom 18.-20. September konnte unter Coronabedingungen das diesjährige RAY-Aktiv-Wochenende in der DJH Münster stattfinden.

In einer vergleichsweise kleinen Gruppe konnten verschiedenste Aktivitäten auf Distanz aber in Gemeinschaft durchgeführt werden.

Highlight war der Besuch bei Ulrike Tieskötter und ihren Alpakas und Lamas in Telgte.

Über dem gut 4 stündigem Aufenthalt stand das Motto "Entschleunigung", welches für alle Teilnehmer*innen ab Minute 1 gut spürbar und umsetzbar war.

Die Zeit und besonders die Wanderung mit den Tieren verschaffte allen eine gute Distanz zum Alltagsstress und ließ Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in Vergessenheit geraten.

Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen, die sich auf dieses besondere RAY-Aktiv-Wochenende eingelassen und es wunderbar mitgestaltet haben.

 

Ausblick: RAY-Termine für 2020

"RAY-Stammtisch"

Das nächste virtuelle Treffen zum Quatschen, Klönen, Planen soll am Dienstag, 06. Oktober ab 20Uhr via Zoom stattfinden.

Wir bitten um eine Anmeldung bis spätestens Dienstag, 06. Oktober 2020 um 15 Uhr bei Jutta im Familienbüro unter: 02526 300 1175 oder jutta.weber@kinderrheuma.com. Angemeldete Teilnehmer*innen erhalten dann per E-Mail den Link zum virtuellen RAY Treffen und ggf. weitere Informationen.

 

Wer Zoom noch nicht kennt und sich gerne im Umgang damit vorab ausprobieren möchte, hat die Möglichkeit, sich am Dienstag, 06. Oktober 2020  schon ab 19.30 Uhr für eine "Testrunde" einzuwählen.

 

RAY-Frühstück in Quakenbrück

Am Samstag, 17. Oktober 2020 findet unter Coronabedingungen ab ca. 10Uhr ein RAY Frühstück bei Sarah in Quakenbrück statt. In dem informellen Rahmen ist viel Zeit für Austausch, Gemeinschaft und Freude.

Eine Anmeldung ist bis zum 15. Oktober unter ray@kinderrheuma.com und im Familienbüro unter 02526/ 300 1175 möglich. Nach der Anmeldung werden nähere Informationen an die Teilnehmer*innen verschickt.

 

Persönliche kombabb Sprechstunde in Düsseldorf:

 Update: Aktiv-Dabei-Challenge

Die ersten Ideen für Aktiv-Dabei-Challenges sind auch schon von Euch RAY Mitgliedern eingegangen - Vielen Dank dafür!

Sehr gerne sind wir Euch bei der Planung, Bewerbung und Umsetzung behilflich. Meldet Euch sehr gerne im Familienbüro!

Der aktuelle Stand unserer Aktiv-Dabei-Challenge:

Die sportliche Challenge einer Mitgliedsfamilie in Warstein ist mit einem unglaublichen Erlös von 3.342€ zu Ende gegangen . Schaut euch gerne mal die tollen Fotos an: https://www.kinderrheuma.com/uploads/images/content/ueber_uns/aktuelles/Collage%20Warstein-Challenge.pdf

Marion und Arnold haben ihre tolle Challenge "Lyrisch unterwegs" äußerst kreativ gemeistert. Das Kunstwerk könnt ihr euch hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=OVnXv-1pg6o&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0tTzXjdOio9Q_-CfdVXdBhw6by2VcgbnGpPjAjMTENYBRVj262G-CWpfI

Gerold Gesing, der Krankenhausseelsorger, hat seine Kuchen-Back-Challenge gestartet und die ersten Spenden sind dafür bereits eingegangen

Kathrin hat ihre Einheits-Nachbarschafts-Challenge auch gestartet. Am 3.10. radelt sie mit Kind und Kegel 30km. Wer mal schauen, weiterleiten oder sogar spenden möchte - Kathrin freut sich!!! https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/35824-30km-einheits-radtour-fuer-den-guten-zweck

Über diese tolle Übersichtsseite könnt ihr übrigens unsere Challenges, die auf betterplace laufen, gut mitverfolgen: https://www.betterplace.org/de/spendenmeisterschaft/19

 

Ein herzliches Dankeschön an alle die auf ihre Weise "Aktiv-Dabei" sind!

 

Corona und der Adventsbasar 2020

Nun ist es amtlich, der Adventsbasar 2020 kann in diesem Jahr leider nicht wie geplant stattfinden. Die Covid-19 Pandemie macht es ummöglich in gemütlicher Atmosphäre handgemachte Waren anzupreisen bzw. käuflich zu erwerben.

Wir sind aber dabei einen Weg zu finden etwas weihnachtliche Stimmung im St. Josef-Stift zu verbreiten - nähere Infos dazu im nächsten Newsletter!

 

 

Dein Draht zu RAY:
RAY ist die junge Selbsthilfegruppe im Bundesverband Kinderrheuma e.V.

E-Mail: ray@kinderrheuma.com
Tel.: 02526- 300 1175
Westtor 7
48324 Sendenhorst

Jetzt anmelden!



An dieser Stelle möchten wir auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen.
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Kontakt

Familienbüro im St. Josef-Stift
Telefon: 02526 300-1175
E-Mail: familienbuero@kinderrheuma.com

Kontakt »

Der Bundesverband

Der Verein wurde 1990 gegründet und seine Mitglieder sind zum Großteil Eltern rheumakranker Kinder und Jugendlicher. Sie kennen die Probleme, die diese Krankheit mit sich bringt und stehen anderen gern mit Rat und Tat zur Seite. Heute hat der Bundesverband über 400 Mitglieder.

Hier erfahren Sie mehr...

Geldspenden    Krankheitsbewältigung



Über Uns

Projekte

Kinder- & Jugendrheuma

RAY

Helfen & Spenden

Service

Bundesverband Kinderrheuma e.V.

© 2021 Bundesverband Kinderrheuma e.V. | YouTube

Kontakt  |  Impressum